...meine kleine "Gross-Nichte" Josi....

Grosses Drama im kleinen Körper....

 

Meine Grossnichte - also die Tochter meines Neffen in Deutschland wünscht sich einen Hund!

 

Wie es viele Kinder auch tun...

 

Nur bei Josi ist es anders. Natürlich hat für uns Aussenstehende Diabetes den "Schrecken" verloren, da die Medizin gut ausgerüstet ist.

 

Und doch berührt mich Josi's Schicksal sehr, da ich sie seit ihrer Geburt kenne... ein fröhliches, aufgewecktes Mädchen, dass von einem Tag auf den andern "sehr erwachsen" wurde durch diese Diagnose und den Umgang mit der Diabetes.

 

Gerne helfen wir mit, Josi's Wunsch nach einem Hund, eben nicht ein "normaler" Hund, sondern wenn, dann ein Diabetikerwarnhund, zu erfüllen. So ein Hund wird bestens ausgebildet und hat dementsprechend seinen Preis.  Gemäss den Angaben von Josi's Mutter kostet ein Hund mit Ausbildung um die 6'000 Euro.

 

Wie das funktioniert kann man im folgenden Video anschauen. Verblüffend, berührend, hilfreich...

 

https://www.youtube.com/watch?v=EUpVa7m65r4

 

Herzlichen Dank für alle Spenden. Die Konto Daten werden unten aufgeführt. 

 

In der Praxis von VitaLunaris steht ein Kässeli, wenn jemand direkt spenden möchte.

 

Ganz herzlichen Dank für Eure Unterstützung - einem kleinen Mädchen einen grossen Wunsch zu erfüllen.

 

 

Großes Drama im kleinen Körper - Worte von Josi's Mama...

Sätze wie : "Ich bin kein normales Kind mehr" , "Ich will so nicht mehr" u.v.m. klingen aus dem Mund eines (jetzt) 6 jährigen Kindes mehr als erschütternd.

Josi wünscht sich von ganzem Herzen einen Diabetikerwarnhund. Dieser kann die teils lebensgefährlichen Blutzuckerschwankungen riechen und durch kratzen/bellen anzeigen.
(gerade für die Nächte wäre so ein speziell ausgebildeter Diabetikerwarnhund eine riesen Hilfe)
Für dieses Stück mehr Lebensqualität (und auch Lebensfreude für Josi)benötigen wir ca. 6000,-€ . ( schön wäre es diese Summe bis Februar 2018 zusammen zu bekommen)

Es war die Nacht zum Nikolaus 2015. Während andere Kinder voller Vorfreude auf die mit Süßigkeiten gefüllten Stiefelchen in ihren Betten lagen und träumten, musste Josi (zum damaligen Zeitpunkt gerade erst 4 Jahre alt) spät Nachts ins Krankenhaus.
-> Diagnose : Diabetes mellitus Typ 1 (chronisch, unheilbar)
Und plötzlich stand unser Leben Kopf !!!
Ein unbeschwertes, normal kindliches Leben ist für Josi seit der Erkrankung unmöglich.
Von nun an ist sie ständig auf Hilfe angewiesen, keine Nacht ist zu, durchschlafen da und auch tagsüber kann sie sich nie allein in ihrem Umfeld bewegen.
"Diabetes tut nicht weh!" - kam mal als eine Aussage von außerhalb. Was das Auge nicht sieht, kann der Kopf nur schwer begreifen.
Allerdings sind die Begleiterscheinungen bei einer Hypo-(Unterzuckerung)/ Hyperglykämie alles andere als angenehm, gerade für ein kleines Kind. Von späteren Folgeerkrankungen ganz zu schweigen.

Da so ein speziell ausgebildeter Assistenzhund von den Krankenkassen bislang nicht als Hilfsmittel anerkannt wird, ist die sehr zeitintensive und aufwendige Ausbildung selbst zu zahlen. Wir beginnen komplett bei null, sprich als erstes folgt die Anschaffung eines geeigneten Welpen, wobei wir die Unterstützung des Hundeausbilders haben, welcher uns dann auf unserem weiteren Weg bis hin zur Assistenzhundeprüfung begleiten wird.

Selbstverständlich halten wir Euch, die mit uns fiebern hier über jede Veränderung auf dem laufenden und hoffen fest auf Eure Unterstützung.